Tierrechte – Eine interdisziplinäre Herausforderung

tierrechteKurzbeschreibung: Vier Themenbereiche – “Die Natur von Menschen und Tieren”, “Philosophie”, “Politik, Recht und Gesellschaft” und “Religion und Kultur” – strukturieren die Beiträge der von der IAT Heidelberg organisierten und in diesem Band dokumentierten Vortragsreihe “Tierrechte”. Siebzehn Autorinnen und Autoren leisten aus ganz verschiedenen Perspektiven einen Beitrag zu einer Diskussion, deren Gegenstand tatsächlich eine interdisziplinäre Herausforderung darstellt, darüber hinaus aber eines gesamtgesellschaftlichen Diskurses bedarf. Der Band vereinigt die Vorträge der internationalen Vorlesungsreihe “Tierrechte” an der Universität Heidelberg im Sommersemester 2006. Herausgegeben von der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft Tierethik Heidelberg (IAT) mit ihren gegenwärtigen und früheren Mitgliedern Katharina Blesch, Alexandra Breunig, Stefan Buss, Guillaume Dondainas, Rainer Ebert, Florian Fruth, Nils Kessler, Matthias Müller, Uta Panten, Anette Reimelt, Bernd Schälling, Jürgen Schneele, Adriana Sixt-Sailer, Manja Unger und Alexander Zehmisch, setzt er die mit der Vorlesungsreihe begonnenen Bemühungen um eine unvoreingenommene Vermittlung der tierethischen Forschung fort. Der Band will es Lesern und Leserinnen ermöglichen, von verschiedenen Seiten Einblick in den modernen Tierrechtsdiskurs zu erhalten.

Rainer Ebert et al. (editors), Tierrechte – Eine interdisziplinäre Herausforderung (Erlangen: Harald Fischer Verlag, 2007).